Leserbrief aus Scharnstein: "Die Gemeinde soll sich hinter die Betroffenen stellen!"

Ebenführer.png

SPÖ-Vizebürgermeister Max Ebenführer hatte an der Trassenbegehung mit Landesrat Anschober teilgenommen. Sein Eindruck: Ein Erdkabel statt der geplanten Freileitung ist die sinnvollste Lösung. In seinem Leserbrief in den Tips Gmunden vom 25. 8. 2010 fordert er die Gemeinde Scharnstein auf, sich in diesem Sinne hinter die Betroffenen zu stellen. (Der Leserbrief ist im Anhang zu sehen.)

AnhangGröße
Leserbrief in Tips.png384.01 KB

 


Soziale Netzwerke

Facebook_Fansite.jpg